Legendäre Queen

Für viele ist sie die Retterin der britischen Monarchie: die Königin Victoria. Wie Karina Urbach, eine der Top-Kennerinnen der Materie, in einem neuen Buch aus dem Verlag C.H. Beck aufzeigt, war ihr das freilich nicht an der Wiege gesungen.

Als sie mit 18 Jahren als Queen Victoria auf den Thron stieg, da wurde ihr nicht viel zugetraut. Doch wie sollten sich die Skeptiker und Kritiker täuschen!

Das britische Königshaus nimmt man heutzutage nicht zuletzt als Familie wahr – selbst die Hochzeiten der Enkel werden live im Fernsehen übertragen. Sogar im deutschen! Obwohl das deutsche Kaiserreich vor hundert Jahr zu Ende ging und der Adel seine Privilegien verlor.

img_4023.jpg

Queen Victoria war es, die diese „Familienmonarchie“ ins Leben rief. Doch sie paarte ihren Familiensinn auch mit einem ausgeprägten Machtinstinkt, sicherte sich sogar den Titel einer Kaiserin von Indien und war quasi Inbegriff des Empire (so die habilitierte Historikerin). Zudem pflegte sie eine Heiratsdiplomatie, die fast Habsburgische Dimensionen erreichte. Daher galt sie als „Großmutter Europas“. Und sie prägte dadurch auch die Geschicke Europas.

Karina Urbach: „Queen Victoria. Die unbeugsame Königin“; Verlag C.H. Beck, München 2018; 284 Seiten mit 27 Abbildungen und zwei Stammbäumen; 24,99 Euro (als E-Book 19,99 Euro)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s