Indische Gegensätze

Die versteckten Gesetzmäßigkeiten des indischen Lebens und der Kultur in diesem Land – sie stehen im Mittelpunkt eines neuen Romans von Anna Katharina Fröhlich, der im Verlag C.H. Beck erschienen ist.

Eine Europäerin erlebt darin bei ihrer Rückkehr nach Samantha so allerlei. Hier in dieser verfallenden Festung hat sie nämlich ihre Kindheit verbracht. Auch wenn sein Reich nicht mehr existiert – der einstige Maharadscha hat immer noch viel zu sagen und betrachtet die Menschen dort nach wie vor als seine Untertanen.

img_4049

Die Ich-Erzählerin bekommt es dabei mit allerlei Leuten zu tun: Verwandte und Diener des Königs zählen ebenso dazu wie Wanderasketen, Höflinge und Priester und ein Ehepaar aus einem ganz anderen Indien, in dem Technologie und Hochfinanz dominieren. Mit der Frau (einer Nichte des Maharadschas) erkundet der Gast aus Europa das Geheimnis dieses Ortes. Und zudem dessen sinnliche, natürliche, gesellschaftliche und religiöse Wirklichkeit.

Anna Katharina Fröhlich: „Rückkehr nach Samthar“; Roman; Verlag C.H. Beck 2018; 270 Seiten; 22 Euro (als E-Book 17,99 Euro)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s