Toter Hund am Haken

Er lebt im Schwabenland, doch aufgewachsen ist Oliver Kern im Bayerischen Wald. Und dort spielt auch sein Krimi, der im Heyne Verlag erschienen ist.

Dass sich ein Eiskalter Hund im Titel findet, muss nicht verwundern: Schließlich ist das arme Tier, das sich im Kühlhaus eines China-Restaurants am Haken findet, Dreh- und Angelpunkt der ganzen Geschichte.

Ihn entdeckt nämlich der verhinderte Polizist Fellinger, dessen Karriere bei den Ordnungshütern durch ein kaputtes Knie zunichte gemacht wurde, nachdem ihn ein anonymer Anrufer auf das exotische Lokal aufmerksam gemacht hatte. Denn Fellinger ist nun immerhin Lebensmittelkontrolleur. Betrifft also sein Fach.

Da freilich die Halterin des erkalteten Tierchens vermisst wird, bekommt er doch ausgiebig Gelegenheit, seine kriminalistischen Neigung zu frönen.

Oliver Kern: „Eiskalter Hund“; Kriminalroman; Heyne Verlag, München 2019; 300 Seiten; 9,99 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s