Fit trotz Alltagsstress

Trotz Mehrfachbelastung durch Familie, Job und Haushalt fit zu bleiben – das ist für viele Frauen gar nicht so einfach. „Es geht trotzdem“, meint Jana Ina Zarrella in einem neuen Buch aus der Edition Michael Fischer.

Sie ist überzeugt: Man könne auch noch Last Minute zu einem Traumkörper (oder Hot Body, wie es im Buchtitel heißt) kommen. Und dazu sei es auch nie zu spät: Schließlich habe sie ja auch erst mit fast 40 angefangen.

Wenn man motiviert sei, dann mache das Training sogar richtig Spaß – weil man die Wirkung spüre und es einem einfach gut tue. Viel Zeit müsse man auch nicht aufwenden: 20 Minuten am Tag reichten völlig aus. Und Geräte benötige man auch nicht.

Ohne Disziplin komme man aber nicht aus: Es gelte, sein Programm eisern durchzuziehen, viel zu trinken (und dabei allerdings auf Alkohol zu verzichten), den Konsum von Salz, Zucker und Fett zu verringern, sich keine Ausnahmen zu erlauben, Proteine zu sich zu nehmen – und ja, auch nett zu sich selbst zu sein.

Auch wenn die einzelnen Übungen hauptsächlich englische Namen tragen – dank der vielen Fotos sind sie leicht und unkompliziert zu erlernen.

Jana Ina Larrella: „Hot Body“; Edition Michael Fischer, Igling 2019; 160 Seiten; 20 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s