Vom Groupie zur Galeristin

Eine Biografie als Roman: Margret Greiner zeichnet in einem Buch aus dem Verlag Kremayr und Scheriau die Lebenslinien einer außergewöhnlichen Frau nach: Friederike Beer-Monti.

89 Jahre war die gebürtige Wienerin, als sie 1980 auf Hawaii das Zeitliche segnete. Ein reiches Leben war zu Ende gegangen, das schon seit frühester Jugend eng mit der Kunst verbunden war. Ihr großes Ziel: „Ich will unsterblich werden!“

Die Liebe zur Kunst wurzelte auch in ihrer engen Beziehung zum Industriellensohn Hans Böhler, dem sie als 17-Jährige Modell stand – „Stehender weiblicher Akt“ lautete der Titel des Gemäldes. Diese Freundschaft und Arbeitsbeziehung sollte ein Leben lang halten.

Aber auch andere großen Künstler interessierten sich für sie: So porträtierten sie mit Egon Schiele und Gustav Klimt zwei der ganz Großen der österreichischen Moderne. Auch Oskar Kokoschka hatte dies vor – doch wegen des Ersten Weltkrieges sollte es nicht mehr dazu kommen.

In ihren 40ern entschloss sie sich, in die USA auszuwandern. Und in New York hatte sie auch als Galeristin ein glückliches Händchen. Für die mit dem Kunsthistoriker Hugh Stix gegründete Artists Gallery entdeckte sie unter anderem Willem de Kooning, Louise Nevelson und Ad Reinhardt und ermöglichte ihnen die ersten Schritte auf einer großen Bühne. Sie haben der emanzipierten, selbstbewussten Frau viel zu verdanken.

Und so ist Margret Greiners Roman über „Friederike Beer-Monti und ihre Maler“ nicht nur ein Einblick in die Entwicklung der künstlerischen Avantgarde des 20. Jahrhunderts, sondern spiegelt auch ein wichtiges und wertvolles Stück Frauengeschichte wider. Und insofern hat „Fritzi“ ihr großes Ziel tatsächlich erreicht.

Margret Greiner: „Ich will unsterblich werden!“; Roman; Verlag Kremayr und Scheriau, Wien 2019; 303 Seiten; 24 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s