Geheimtipp im Süden

Ein weitgehend unbekannte Schönheit – das ist die Stiefelspitze Italiens: Kalabrien und die Basilikata sind dennoch eine Reise wert. Und man kann sie mit einem Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag ideal erkunden.

Den meisten wird es so ergehen wie Annette Krus-Bonazza, der hoch kompetenten Autorin dieses Bands: Für sie war diese Region zunächst nicht mehr als eine Zwischenstation auf den Weg nach Sizilien. Doch prompt verliebte sie sich in sie.

An dieser Liebe läßt sie nun ihre Leser teilhaben und nimmt sie mit auf eine Reise voller Schönheiten, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Da sind zum Beispiel die bizarren Felsformationen in den kleinen Lucanischen Dolomiten. Sassi di Matera war sogar Europas Kulturhauptstadt des Jahres 2019. In Maratea kann man eine malerische Altstadt genauso bewundern wie bilderbuchreife Buchten.

Frühchristliche Baukunst kann man in Rossano bestaunen. Tropea und das Capo Vaticano gelten als „kalabrische Karibik“, in Wälder, Wiesen und Seen vermag man in Sila einzutauchen, Ciró ist als Wein- und Öl-Dorado berühmt. Die Fischer-Romantik dominiert in Scilla, eine wilde Wanderregion kann man im Aspromonte entdecken, und die Kalabrier schwören, dass man in Reggio Calabria den „schönsten Kilometer“ Italiens zu finden vermag.

Für all das hält Annette Krus-Bonazza wertvolle Geheimtipps parat, dank derer so mancher sicher vom durchfahrenden Touristen zum Stiefelspitzen-Fan werden kann.

Annette Krus-Bonazza: „Kalabrien und Basilikata“; Reiseführer; Michael Müller Verlag, Erlangen 2019; 345 Seiten; 19,90 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s