Blau-weißes Superfood

Gesundes Essen muss nicht exotisch sein – das zeugt Die Hauswirtschafterei in einem neuen Buch aus dem Dorling Kindersley Verlag auf.

Die bayerische Küche ist es ja nicht zuletzt, die das Heimatgefühl im Freistaat ganz wesentlich mit definiert. Und die muss heutzutage gar nicht mehr so sein, wie man sie sich gemeinhin vorstellt: deftig und schwer. Wenn man die altvertrauten Rezepte nur ein bisschen abwandelt, dann präsentiert sich die Frische bayerische Landküche nämlich durchaus auch leicht und gesund.

Das Team der Hauswirtschafterei besteht übrigens aus drei Frauen aus Peiting in Oberbayern: Silvia Schlögel, Christine Schilcher und Barbara Eder wollen der bayerischen Küche neuen Schwung verleihen. Aus Überzeugung. Und aus Liebe. Von beidem erzählt dieses Buch ganz unverkennbar.

Ihre Rezepte leben dabei von dem, was quasi direkt vor der Haustür zu finden ist: Fleisch, Fisch, herrliche Wildkräuter, tolles Gemüse. Sie beweisen auch, dass es in Bayern außer Kasspatzn und Rahmschwammerln tatsächlich noch andere vegetarische Gerichte gibt, die man keineswegs an den Haaren herbeiziehen muss, sondern sich buchstäblich ganz natürlich aus dem ergeben, was in der Region wächst.

Los geht’s mit Gerichten aus Wald und Wiesen und Knackigem vom Feld. Da lernt man die Zubereitung eines Bärlauch-Obazda ebenso wie Krautfleckerl oder Spargelaufstrich. Bauernhöfe liefen dann ein bayerisches Risotto ebenso wie einen köstlichen Lammrollbraten. Auch Süßes fehlt nicht. Denn das Trio aus Peiting beweist: Die traditionelle bayerische Küche hat ihren Platz auch im Hier und Jetzt.

Die Hauswirtschafterei: „Frische bayerische Landküche“; Kochbuch; Dorling Kindersley Verlag, München 2020; 192 Seiten mit 115 Fotos; 19,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s