Alternativen bei Borreliose

Die Zecken erobern zunehmend Europa – und mit ihnen die durch sie verbreiteten Krankheiten. Wolf-Dieter Storl hat das buchstäblich am eigenen Leib erlebt. Und zeigt in einem Buch aus dem AT Verlag auf, daß es durchaus Alternativen zur herkömmlichen Behandlung mit Antibiotika gibt. Zumindest aus seiner Sicht.

Sein Ziel ist klar: Er möchte aufzeigen, dass man durch eine ganzheitliche Behandlung Borreliose natürlich heilen kann. Inspirationen dazu fand er durch eine intensive Beschäftigung mit der traditionellen chinesischen Medizin und der indianischen Heilkunde, aber auch der Homöopathie und der überlieferten westlichen Heilkunde.

Und die hat er an sich selbst erforscht und erprobt und sagt, damit die Krankheit überwunden zu haben. Daß „ein Gliedertierchen die Welt in Schrecken versetzt“ (so eine Kapitelüberschrift) müsse nicht sein, denn er selbst ist aus eigener Erfahrung überzeugt: „Borreliose ist heilbar; es gibt keinen Grund zur Angst.“

Bei seinem Behandlungsansatz spielen einfache Ratschläge (wie genügend zu schlafen oder sich an der frischen Luft zu bewegen) ebenso eine Rolle wie der Einsatz von Heilpflanzen – hier speziell der Karde. Auch auf den Ansatz der Naturmedizin der Indianer geht er ein.

Wolf-Dieter Storl: „Borreliose natürlich heilen“; AT Verlag, Aarau und München 2019; 264 Seiten; 20,50 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s