Rauch und Meditation

Ruhe, Entschleunigung und Konzentration – wer sehnt sich nicht danach?! Christine Fuchs und Ralph Wilms wollen einem in einem Buch aus dem Nymphenburger Verlag einen Weg dorthin aufzeigen.

In die Tiefe der Seele zu finden – das ist ein nicht einfacher Weg. Aber es ist möglich, meinen die beiden Autoren. Deutschlands bekannteste „Räucherfrau“ und der Experte für Entspannungstechniken geben daher hier Tipps zum Räuchern für tiefe Meditationen. Denn diese Kombination führt aus ihrer Sicht zur gegenseitigen Verstärkung. Dadurch werde das meditative Erleben noch intensiver.

Wohlgerüche beeinflussten nämlich die Qualität der Entspannung und des inneren Erlebens höchst positiv, vermöchten, Erinnerungen, Empfindungen und Bilder aus längst vergangenen Zeiten wachzurufen, einen in andere Welten zu entführen und einen zu einer tief empfundenen, tranceartigen Meditation zu verhelfen.

Die beiden schildern da sowohl die Grundlagen des Räucherns (die verschiedensten Varianten von Einzelkräutern bis zum Kräutermischungen werden da präsentiert) und erläutern gleichzeitig neue wirkungsvolle Meditationstechniken intensiv. Da reicht die Bandbreite vom Stillsitzen und Nichtstun über das Feuer der Seele bis zur Stille und Selbstheilung.

Christine Fuchs, Ralph Wilms: „Räuchern für tiefe Meditationen“; Ratgeber; Nymphenburger Verlag, Stuttgart 2020; 96 Seiten mit 73 Fotos; 18 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s