Vegan oder nicht?

Man sollte sich mehr über die Herstellung unserer Lebensmittel informieren: Dieser These, die Matthew Taylor und Molly Watson in einem neuen Buch aus dem Dorling Kindersley Verlag aufstellen, dürften wohl die allermeisten zustimmen. Bei anderen dürfte es schon schwieriger werden. Aber auch kein Wunder: Schließlich dreht sich ihr Werk um die momentan nicht bei allen populäre vegane Lebensweise.

Daher ist dieses Buch auch völlig zurecht in die Reihe #dkkontrovers aufgenommen worden, die sich mit den großen Fragen des 21. Jahrhunderts befasst. Im speziellen lautet die hier: Sollten wir alle vegan leben?

Da wird sicher nicht jeder sofort „Hurra“ schreien. Aber es ist immer gut, sich mit konkreten Argumenten zu befassen. Zum Beispiel damit, was Massentierhaltung für ökologische Folgen zeitigt – und zwar nicht nur für die Tiere, sondern auch für den Menschen. Nachspüren soll man auch der Frage, ob man es heutzutage noch verantworten könne, Tiere zu essen. Oder sich in der Fantasie vorstellen, wie ein veganer Planet aussehen würde.

Zum Teil schockierend sind dann die Bilder, die demonstrieren, was für Folgen eine Ernährung auf Basis von Tierprodukten haben kann. und das Buch ist zudem so gestaltet, das man es zuerst kurz überfliegen, dann aber einzelne Themen auch gezielt vertiefen kann. Und dann vielleicht den einen oder anderen Denkanstoß aufnimmt.

Matthew Taylor (Herausgeber), Molly Watson: „#dkkontrovers. Sollten wir alle vegan leben?“; Sachbuch; Dorling Kindersley Verlag, München 2020; 144 Seiten; 12,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s