Vegan für alle Fälle

Vegane Küche muss nichts mit Verzicht zu tun haben, sondern kann schlicht und einfach gut schmecken – das will Jerome Eckmeier in einem neuen Buch aus dem Dorling Kindersley Verlag unter Beweis stellen.

Der kreative Koch ist überzeugt, dass sich jedes Gericht auch in einer veganen Variante zubereiten lässt – seien es nun deftige Hausmannskost oder Feinschmeckermenüs. Jede Menge Küchen-Klassiker hat er in seinen Rezepten daher „veganisiert“. Denn er ist überzeugt: „Vegan. Tut gut – schmeckt gut„. Diese Art der Ernährung ist für ihn keine Nische für Exzentriker, sondern etwas für Genießer.

Auch Kinder ließen sich dafür leicht begeistern. Schließlich hätten die in aller Regel eine besonders enge Beziehung zu Tieren. Und so listet Eckmeier gleich zu Beginn viele Gerichte auf, die ihnen besonders gut schmecken und bei deren Zubereitung auch die Kleinen mitzmachen vermögen: vegane Maultaschen etwa oder Dinkelspaghetti mit Zucchini und Sesamtofu.

Ansonsten reicht die Palette von Speisen, die sich schnell zubereiten lasseb, über Deftiges für einen großen Hunger, sommerliche Grillspezialitäten und Gericht für den schmalen Geldbeutel bis hin zu Party-Delikatessen und süßen Köstlichkeiten.

Jerome Eckmeier: „Vegan. Tut gut – schmeckt gut“; Kochbuch; Dorling Kindersley Verlag, München 2020; 192 Seiten mit 80 Fotos; 19,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s