Guten Appetit, Abraham!

Miteinander (gut) zu essen und zu trinken – das war auch Jesus als Zeichen der Gemeinschaft überaus wichtig. Und so spielt das Essen auch in der Bibel seit eh und je eine große Rolle. Andrea Ciucci und Paolo Sartor haben sogar ein Buch daraus gestaltet, das im Verlag Neue Stadt erschienen ist und so richtig Appetit macht.

Genuss für den Gaumen und Gutes für den Geist wollen die beiden Autoren, die Zu Tisch bei Abraham bitten, ihren Lesern bieten. Die beiden Priester aus der Erzdiözese Mailand möchten dabei ziemlich authentisch bleiben, denn in Bezug auf manche Gerichte ist die Bibel sogar ein recht konkretes Kochbuch. Und daher bleiben die beiden auch nah am Original und lassen aktuelle Entwicklungen in der Küche beiseite.

Gesüßt wird da zum Beispiel nur mit Honig, und man darf sich auch nicht einbilden, auf einen Schnellkochtopf oder gar eine Mikrowelle zurückgreifen zu können. Denn man soll beim Kochen und beim Essen auch in das kulturelle Umfeld und die Atmosphäre jener Zeiten eintauchen können.

Und so kann man in 50 Rezepten aus zwei Jahrtausenden regelrecht schwelgen. Aus der Zeit der Patriarchen wird zum Beispiel eine Dicke-Bohnen-Suppe mit Hirse serviert, das gegrillte Lammfleisch geht auf Mose zurück, David ließ sich vermutlich auch ein gekochtes Zicklein schmecken und die Propheten schätzten ein gefülltes Fladenbrot. Tobias genoss wahrscheinlich einen Traubenkuchen und Jesus einen Flussbarsch mit Zwiebeln.

Alsdenn: Wohl bekomm’s! Und: Guten, Appetit, (nicht nur) Abraham!

Andrea Ciucci, Paolo Sartor: „Zu Tisch bei Abraham“; Kochbuch; Verlag Neue Stadt, München 2020; 128 Seiten; 19,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s