Klimafreundlicher Alltag

Klimaschutz ist in aller Munde. Allerdings vornehmlich theoretisch. Wie aber kann man ganz persönlich und konkret etwas gegen den Klimawandel tun? Über 140 Antworten darauf gibt Georgina Wilson-Powell in einem neuen Buch aus dem Dorling Kindersley Verlag.

Die Frage Was ist wirklich nachhaltig? beschäftigt immer mehr Menschen. Auch wenn es um Umweltschutz geht, prasseln viele Informationen auf einen ein, und man ist zunehmend verunsichert, was denn nun stimmt und wem man zu vertrauen vermag. In diesem Info- und Spam-Dschungel möchte die Autorin einem da Orientierung im ganz normalen Alltag geben.

Das Schöne und Gute dabei: Georgina Wilson-Powell tut dies nicht von oben herab und mit erhobenem Zeigefinger. Sie bekennt, auch ein Kind der Plastik Aera zu sein und entsprechend gelebt zu haben. Ein zentraler Punkt ihrer Überzeugung lautet daher: „Wir müssen ein Leben lang lernen und oft auch mühsam anerzogene Verhaltensweisen ablegen.“

Es bleibt aber nicht im Allgemeinen – das ganze Buch ist höchst konkret. Und so erhält man jede Menge Anregungen, wie sich die Verwendung von Plastik verringern lässt, man den eigenen ökologischen Fußabdruck zumindest eine Nummer kleiner gestaltet oder den Verbrauch und die Verschmutzung von Wasser zu senken vermag. Kopfstände muss man da gar nicht machen, in der Regel reichen kleine Schritte, um Großes zu erreichen.

Georgina Wilson-Powell: „Was ist wirklich nachhaltig?“; Ratgeber; Dorling Kindersley Verlag, München 2021; 224 Seiten; 12,95 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s