Des Königs Verhängnis

Ein Skandal sondersgleichen – das war der Rücktritt des bayerischen Königs Ludwig I.. Vor allem, wegen seines Anlasses: der Affäre mit einer Tänzerin! Marita Krauss zeichnet nun in einem Buch aus dem Verlag C.H. Beck die Vita dieser wahrlich außergewöhnlichen Frau nach.

Ich habe dem starken Geschlecht überall den Fehdehandschuh hingeworfen„, sagte die Tochter eines britischen Armeeoffiziers einmal über sich selbst. Und wahrlich: Das Leben der Lola Montez verlief jenseits aller Konventionen. Mit 16 brannte sie mit ihrem Liebhaber, den sie geheiratet hatte, nach Indien durch – und sie war ganze 25, als die für den bayerischen Monarchen so verhängnisvolle Liebschaft ihren Anfang nahm.

Dass die Münchner Gesellschaft die Gräfin Landsfeld, zu der sie der Großvater des Märchenkönigs, der seinen Namen tragen sollte, erhoben hatte, verstieß, nachdem das Techtelmechtel aufgeflogen war, focht sie nicht sonderlich an. Sie war auch eine Vorreiterin der Klatschpresse und machte mit ihrer Geschichte sowohl am Broadway in New York als auch in Australien Geld.

Vielen gilt sie als frühe Feministin, denn Lola Montez sagte auch unverblümt: „Wenn Gott die Männer misst, legt er das Maßband nicht um den Kopf!“ Wie dem auch sei: Die Historikerin Marita Krauss hat eine beeindruckende Biografie einer stolzen und mutigen Frau geschrieben. Mit einer außergewöhnlichen Quelle: Sie durfte als erste die Tagebücher Ludwigs I. auswerten.

Marita Krauss: „Ich habe dem starken Geschlecht überall den Fehdehandschuh hingeworfen – Das Leben der Lola Montez“; Biografie; Verlag C.H, Beck, München 2020; 343 Seiten mit 42 Abbildungen; 24 Euro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s